Susanns Räuberhöhle

Kindertagespflege

Musikgarten Singen und Musizieren
 


Das gemeinsame Singen und Musizieren stärken die Kontakte und Teamfähigkeit:


Die Stimm- und Sprachbildung sind miteinander verknüpft.


 Die Stimme ist das elementare und persönliche Musikinstrument, auf dem Kinder sich von Geburt an in die Welt hineinspielen.


 Musik trainiert aktives Zuhören, was für Lernen und Verstehen Grundlage ist und die Entwicklung vielfältig beeinflusst. 


 Das Kind erfährt Musik als Quelle von Freude und Entspannung sowie als Anregung zur Kreativität in einer Reihe von Tätigkeiten, wie z. B. singen, musizieren und Musik hören, aber auch erzählen, bewegen, tanzen und malen. 


Mit Neugier und Experimentierfreude setzt sich das Kind mit den unterschiedlichen musikalischen Facetten wie den Tönen, dem Tempo oder dem Rhythmus auseinander. 


Es erlebt Musik als festen Teil einer Erlebniswelt und als Möglichkeit, seine Gefühle auszudrücken z. B. Kinderlieder und Verse, beim Zuhören zwischen laut-leise, hoch-tief, schnell-lang sam, Freude am gemeinsamen Singen und Musizieren entwickeln. 


Von Anfang an versucht das Kind mit seiner Umwelt zu kommunizieren mit Gestik, Mimik und Lauten  und es ist für seine Entwicklung von Kommunikation abhängig. 

Sprache kann sich nur in im „Wechselgespräch“ entfalten. Sprache erwirbt ein Kind nicht nur beim Zuhören, sondern auch – und ganz wesentlich – bei der aktiven Sprachkommunikation, beim Sprechen.


 Sprache entwickelt sich während der ganzen Kindheit  in der Familie, in  Alltagssituationen. Sprachspiele wie z.B.: Fingerspiele, Reime, Gedichte, Bilderbuchbetrachtung und Vorlesen von Geschichten.
 

Jeden Mittwoch findet in der Räuberhöhle der Musikgarten statt, geleitet von Eva.







page_3
page_30
page_4
page_5
page_6
page_7
page_8
page_9
page